x

Menü

Infracoders Graz Meetup: Keep InfraCode Simple with Ansible

veröffentlicht in: Infracoders Meetup Datum: 11.04.2017
Theresa Wallas, Marketing Manager

Über die Autorin

Theresa Wallas ist Marketing Managerin für Infralovers und Commandemy. Sie ist eine Expertin wenn es um Themen wie Social Media und Event-Management geht. Sie ist eine begeisterte Mountain-Bikerin und liebt alle Arten von Extremsport. LinkedIn

Alle Artikel von diesem Autor sehen

Auch das zweite Meetup der Infracoders Graz, das am 11.April 2017 in den Räumlichkeiten des Aula X Space in Eggenberg stattfand, war wieder ein voller Erfolg. Die ca. 15 Teilnehmer und 3 Teilnehmerinnen konnten einiges über Ansible lernen und wertvolle Tipps und Tricks mitnehmen.

Begrüßung

Edmund Haselwanter, CEO der Infralovers begrüßte gemeinsam mit Theresa Wallas, die Infracoders. Sie erzählten den vielen neuen Gesichtern, dass die Infracoders zu einem weltweiten Netzwerk gehören und sich mit Infrastructure Automatisation beschäftigen. Alle 6-8 Wochen werden Meetups stattfinden um sich über Technologien wie Chef, Puppet, Docker, Ansible, etc. auszutauschen.

Vortrag: “Keep InfraCode Simple with Ansible - Introduction and Best Practices”

José Molero arbeitet im Know-Center Graz als Big Data Systems Engineer und hat jahrelange Erfahrung mit Cloud- und High Performance Computing und Managing Clusters basierend auf Linux. Zum Einstieg erklärte er, was Ansible ist und worin die Vor- & Nachteile liegen. Er definierte auch eine Abgrenzung zu anderen Configuration Management Systemen wie Chef und Puppet und erläuterte die Unterschiede, die vor allem in der Pull - bzw. Push Arbeitsweise liegen. Danach tauchte er tiefer in die Thematik ein und stellte die Hauptfeatures von Ansible vor:

  • Modules
  • Playbooks
  • Roles

Zum Abschluss demonstrierte er live wie man mithilfe von Ansible Infrastruktur in Code schreiben kann und damit einen automatisieren Workflow in Gang setzt. Im Detail hat er einen ELK Stack (ElasticSearch, Logtash und Kibana) auf zwei unterschiedlichen Instanzen installiert.

Diskussion & Networking

Nach einer intensiven Q&A Runde fand noch ein gemütlicher Ausklang bei Getränken und Snacks sponsered by Infralovers statt. Die Infracoders erzählen von ihren Erfahrungen mit Ansible, SaltStack und Chef und es wurden bereits Ideen für den Talk beim nächsten Meetup am 4.Juli gesammelt.